Grundlagen Dreidimensionale Erfassung von Unfallstellen

Die klassischen Verfahren der Unfallstellenvermessung werden zunehmend durch dreidimensionale (3D) Verfahren ergänzt oder gar abgelöst. Die VUFO verfügt über mehrere Jahre Erfahrung im Bereich der 3D-Unfallstellenerfassung und Weiterverarbeitung der erhobenen Daten (bspw. im Rahmen der Unfallrekonstruktion mittels PC-Crash). Ziel dieses Moduls ist die Vermittlung der Grundlagen der 3D-Aufnahme und der Erstellung von Punktwolken. Vorgestellt werden die Verfahren der dreidimensionalen Datenerhebung mittels Laserscanner und der photogrammetrischen Erfassung der Unfallstelle sowie die Weiterverarbeitung des Bildmaterials mit Hilfe der Software Agisoft Metashape.

Inhalte:

  • Grundlagen der dreidimensionalen Unfallstellenerfassung
  • Erfassung von Beispielörtlichkeiten mittels eines Leica-Laserscanners und Photogrammetrie
  • Aufbereitung der Punktwolken in geeigneter Software (bspw. Agisoft Metashape, Leica Cyclon, Cloud Compare)
  • Überblick Arbeiten mit Punktwolken in PC-Crash

Personenkreis: Unfallanalytiker, sachverständige Personen, Polizisten und andere Interessierte mit wenig Praxiserfahrung bei der 3D-Unfallstellenerfassung

nächster Termin: nach Absprache

Dauer: 1 Tag

Kosten: 800 €

Download Modulbeschreibung

Dipl.-Ing. Thomas Unger


Wenn Sie Interesse an dieser Schulung haben, setzen Sie sich bitte für nähere Informationen
und Terminanfragen mit uns in Verbindung. Als Ansprechpartner steht Ihnen Thomas Unger gern zur Verfügung.

Kontaktoptionen:
Telefon: (0351) 438989-35
E-mail: weiterbildung@vufo.de